weitergehen

Weiterreden und weitersehen

sind nötig, um sich zu orientieren und zu positionieren – aber sie sind erst der Anfang, wenn Sie nicht in der Gegenwart vor Ort weiter kreisen wollen.

Nomen est omen

IMG_2916Als „Walker“ begleite ich Sie als Bergführer auf Ihrem „Walk“ zu den Gipfeln Ihrer Ziele.

  • Damit Sie bei den Rastpausen weiterreden können, um gemeinsam mit Ihrem Team zu klären, wie Sie weiterhin auf dem richtigen Weg bleiben, um das gemeinsame Ziel zu erreichen.
  • Damit Sie auf den Vorgipfeln weitersehen können, um das Ziel trotz Hindernissen und Umwegen nie aus den Augen zu verlieren.
  • Damit Sie wieder und wieder weitergehen können, um Schritt für Schritt auf dem Weg das Ziel tatsächlich auch zu erreichen.

Veränderungen erkennen, Veränderungen gestalten

Die gute alte Zeit, in der alles klar war und so blieb wie es ist, habe ich nicht mehr erlebt.

Und als Historiker frage ich mich, wann genau diese Zeit gewesen sein soll?

So beschäftige ich mich seit rund 30 Jahren mit dem Erkennen und Gestalten von Veränderungen:

  • Aufbauend auf meinem Geschichtsstudium an der Universität Basel, das ich mit einem Lizentiat abgeschlossen habe.
  • In meinem ersten Berufsjahren anfangs der 90er bei der Einführung und Umsetzung neuer gesetzlicher Verfahren zur Umweltverträglichkeit grosser Infrastruktur- und Bauprojekte: damals war jedes Projekt ein Pionierprojekt, neu für die bewilligende Behörde, neu für den Bauherrn, neu für die planenden und begleitenden Ingenieure und Berater.